Cinder & Ella 2

Autorin: Kelly Oram

Verlag: ONE

Erschienen am: 30.9.2019

Seitenzahl: 528

ISBN: 978-3-8466-0089-4

Darum geht’s:

Cinder und Ella sind die Chatnamen von Bloggerin Ella und Hollywood-Schauspieler Brian Olliver. Im ersten Teil hat der Leser sie dabei begleitet, wie sie sich im wahren Leben immer näher kommen und Cinder Ella nach einem schweren Unfall hilft langsam aber sicher wieder ins Leben zurückzufinden. Der zweite Teil handelt nun von der Beziehung der beiden: Wie wird es weitergehen? Wie gehen sie mit Brians Berühmtheit um?

Deswegen empfehle ich dieses Buch:

Der erste Teil von „Cinder und Ella“ war mein absolutes Jahreshighlight 2018! Ich finde Kelly Orams Schreibstil erfrischend, locker und witzig. Die Charaktere fand ich im ersten Band schon toll angelegt und gut ausgebaut. Die Geschichte hat mich auf ganzer Linie überzeugt, weil sie zwar sehr ähnlich, wie viele anderen Liebesgeschichten ist und trotzdem ihren ganz eigenen, neuen Charme mitbringt.

Zum zweiten Teil lässt sich generell sagen, dass es eine sehr gelungene Fortsetzung ist, die auch für die Geschichte von Brian und Ella sinnvoll ist, da sie noch neue, interessante Aspekte mit einbringt. Es gibt noch etwas zu erzählen und dieses Buch findet einen tollen Weg das zu tun.

Zu Beginn des Buches wird schnell klar, worum es gehen wird. Der Untertitel, der im Deutschen steht („Happy End – Und dann?“) ist gut und passend gewählt. Der erste Teil endete damit, dass Cinder und Ella/Brian und Ellamara endlich zusammengefunden haben. Doch Brians Berühmtheit macht eine ganz normale Beziehung natürlich unmöglich und so ist es sehr sinnvoll dieses zweiten Band zu schreiben, der sich genau dieser Dynamik widmet. Wie geht Ella mit dem Scheinwerferlicht um? Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen den Beiden? Aber auch Ellas Beziehung zu ihrer Familie und auch zu sich selbst war am Ende des ersten Teils nicht besonders gut und so ist es schön diese Fäden noch einmal aufnehmen und weiterführen zu können.

Ich fand die beiden Protagonisten auch in diesem Buch wieder sehr gut und vielschichtig geschrieben. Der zweite Teil widmet sich noch einmal Ellas Selbstwertgefühl und begleitet sie dabei, wie sie lernt zu sich selbst zu stehen und sich nicht nur anznehmen, sonden sich wirklich zu mögen. Auch Brians Charakter wird toll weiterentwickelt und bekommt noch einmal mehr Tiefe. Plötzlich hat er es mit jemandem zu tun, der sein Leben im Scheinwerferlicht nicht gewohnt ist und das wird im zweiten Teil zu einem tollen Mittel um ihn die Industrie auch manchmal hinterfragen zu lassen. Die Beziehung zwischen Cinder und Ella bleibt spannend und süß und ich bin ihnen auch im zweiten Band wieder gerne gefolgt!

Heißt also…

Cinder & Ella ist ein toller zweiter Band, der zwar nicht unglaublich viel neue Geschichte hat und trotzdem sehr wichtig und gelungen ist, um die Charaktere weiterzuentwickeln und ihnen Tiefe zu verleihen.

2 Kommentare zu „Cinder & Ella 2“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s